Sie sind hier

Startseite » A » B » C » D » E » F » G

H

Husten

Husten beim Baby sollte immer vom Arzt untersucht werden. Schnell wird aus einem Husten eine Bronchitis oder gar eine Lungenentzündung.

Buchstabe: 

Hunger

Du wirst ein hungriges Baby kaum beruhigen können ohne ihm etwas zu essen zu geben! Tee, Wasser, eine Massage, eine Fahrt im Auto - nichts kann ein hungriges Baby trösten. Achte einmal darauf wie sich das Schreien Deines Babys bei Hunger anhört - es unterscheidet sich deutlich von anderen Schrei-Ursachen. Merke Dir wie Dein Kind bei Hunger klingt, dann weißt Du in Zukunft sofort was es meint.

Buchstabe: 

Hund

Hund und Baby - kann das gut gehen? Natürlich! Aber ebenso wie bei Katzen sollten auch Hunde nicht mit ins Babybett gelangen.

Buchstabe: 

Helfen lassen

Nimm Hilfe an! Vor Dir liegen einige anstrengende Jahre und wenn Du Deine Energie schon gleich zu Anfang verpulverst dann pfeifst Du bald aus dem letzten Loch. Also: Wenn Deine Freundin "soooo gerne mal den Kinderwagen schieben" möchte, dann schicke sie damit auf einen ausgiebigen Spaziergang. Wenn Oma nichts lieber täte als Babys schlaf zu bewachen dann lass sie das machen und wenn Opa über Langeweile klagt dann lass ihn gern mal den Rasen mähen oder die Fenster putzen.

Buchstabe: 

Hautausschlag

Neugeborenenakne - so nennt man die kleinen Pickelchen in Babys Gesicht die dadurch entstehen dass das Östrogen der Mutter über die Muttermilch zum Baby gelangt. Diese Akne ist absolut harmlos und lässt sich nicht behandeln.

Hautausschlag im Windelbereich kann durch eine bakterielle Infektion entstehen oder durch einen Pilz. Eine einfache Rötung deutet auf Wundsein hin.

Buchstabe: 

Haushalt

 

siehe "Chaos im Haushalt"

Buchstabe: 

Hände

Die Hände von Babys sind oft kalt weil sie ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren können und gerade die Extremitäten schnell auskühlen. Zieh die Ärmelchen einfach über die Hände wenn diese kalt sind und achte darauf dass Dein Baby warm genug angezogen ist. Da der Kopf einen Großteil der Körperoberfläche ausmacht, ist eine Baby-Mütze in den ersten Wochen ratsam - besonders bei Babys mit wenig Haaren. So kühlt Dein Baby nicht so leicht aus.

Buchstabe: 

Halsschmerzen

Äußerst sich bei Babys oft in Form von Mundgeruch und weinen beim trinken/essen.
Achte in der Heizperiode auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit im Haus. Lege z.B. ein feuchtes Handtuch auf die Heizung und wechsle es regelmäßig aus. So kannst Du Halsschmerzen oft schon verhindern.

Buchstabe: 

Google-Werbung