Sie sind hier

Startseite

Baby-Probleme

Zahnen

Zähne sind schon vor der Geburt im Kiefer angelegt, sie müssen nur noch durchkommen. Bei manchen Babys sind die ersten Zähne plötzlich da, bei anderen geht dem ein lager Prozess mit roter Backe, wundsein, weinen usw. voran.

Gegen Zahnungs-Schmerzen helfen:

Buchstabe: 

Wachstumsschub

Wachstumsschübe nennt man die Phasen in denen das Gehirn des Babys einen neuen Reifegrad erreicht. Diese Tage (manchmal Wochen) sind oft begleitet von viel Weinen, besonders wenig oder viel Hunger, Unsicherheit des Kindes usw. Wenn Dein Baby also irgendwie "quer" ist und keine Krankheitssymptome hat, kann es einen Wachstumsschub haben.

Buchstabe: 

Wundsein / wunder Po

Wundsein wird am einfachsten mit viel Luft an der wunden Stelle behandelt. Auch ein Bad in Eichenrinden-Extrakt (Apotheke) oder mit schwarzem Tee wirkt Wunder. Manche Eltern denken, dass viel Creme hilft aber sie ist eher kontraproduktiv denn sie weicht die Haut auf und macht sie noch anfälliger. Sie eignet sich eher als vorbeugender Schutz und sollte auch dann nur hauchdünn aufgetragen werden.

Buchstabe: 

weinen

Babys weinen nie ohne Grund. Ob Hunger, Schmerzen, Langeweile, frieren bzw. schwitzen oder Angst - tröste es bitte. Siehe dazu auch "Vertrauen".

Buchstabe: 

Verstopfung

 

siehe Verdauung

Buchstabe: 

Verdauung

Die Verdauung von Babys ist erst nach dem ersten Geburtstag ausgereift. Bis dahin solltest Du Verstopfungen, Durchfall, Wundsein nicht auf die leichte Schulter nehmen sondern genau überlegen, durch welches Nahrungsmittel es ausgelöst wurde. Dieses Nahrungsmittel solltest Du dann eine Weile zurück stellen weil es den Verdauungstrakt Deines Babys noch überfordert.

Buchstabe: 

ungewohnte Umgebung

Babys sind "Gewohnheitstiere" und lieben meist keine großen Veränderungen. Trotzdem kann man mit Baby in den Urlaub fahren, umziehen oder andere Leute besuchen. Wichtig ist, dass eine vertraute Person das Gefühl von Sicherheit vermittelt. Das gewohnte Spielzeug, der Schlafsack mit dem Duft von Zuhause und die gewohnte Spieluhr - sie alle helfen, sich auch in der Fremde gut zu fühlen.

Buchstabe: 

Tränen

Babys weinen zunächst ohne Tränen. Später vergießen sie Tränen nur, wenn sie wirklich Schmerzen oder großen Kummer haben. Sind sie einfach nur unzufrieden, gelangweilt, müde oder leicht hungrig, bleiben die Augen meist trocken.

Buchstabe: 

Schreibaby

Babys schreien oft mehr als erwartet. Wenn Dein Kind aber fast über den ganzen Tag hinweg untröstlich ist, dann sollte erst einmal medizinisch abgeklärt werden, ob es körperliche Ursachen gibt (z.B: KiSS, Wahrnehmungsstörung, Blockaden, Nahrungsunverträglichkeit, ...). Ist hier alles in Ordnung, kannst Du evtl. in einer Schreiambulanz Hilfe finden.

Buchstabe: 

Schmerzen

Ob und wo ein Baby Schmerzen hat, ist zunächst schwierig herauszufinden denn es kann sich ja nicht adäquat äußern. Doch einige Beobachtungen können Eltern und Ärzten wichtige Hinweise geben.

Buchstabe: 

Regeln

Babys sind zu jung, um Regeln zu lernen. Sie folgen Ihrem Instinkt und werden von ihren akuten Bedürfnissen geleitet. Gib Deinem Baby das Gefühl dass es wichtig und wertvoll ist indem Du seine Bedürfnisse erfüllst und ihm die Nähe und Sicherheit vermittelst die es beötigt.

Buchstabe: 

pucken

Diese alte Methode ein Baby einzuwickeln gewinnt wieder mehr Freunde. Babys lieben die Enge, die sie aus dem Bauch noch kennen, und beruhigen sich durch das Pucken besser. Außerdem laufen sie nicht Gefahr, im Schlaf durch spontane Reflexbewegungen der Arme aufzuwachen.

Eine Anleitung mit Bildern gibt es unter http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/babys_pucken.htm

Buchstabe: 

Plötzlicher Kindstod (SID)

Der plötzliche Kindstod tritt überwiegend im ersten Lebensjahr eines Kindes auf. Babys die im Bett der Mutter schlafen und mit rauchende Eltern haben ein deutlich erhöhtes Risiko.

Weiterhin gelten "Überwärmung" und "mangelnde Luftzirkulation" als Risikofaktoren. Darum wird empfohlen, Babys auf dem Rücken zu lagern, keine Bettumrandungen (= sogen. Nest) zu verwenden und den Säugling in einem passenden,nicht zu warmen Schlafsack hinzulegen.

Buchstabe: 

Seiten

Google-Werbung