Sie sind hier

Startseite

Baby-Probleme

Osteopath

Ein Osteopath ist oft hilfreich wenn ein Kind besonders stark unter Bauchweh / Dreimonatskoliken leidet. Auch bei Schreikindern kann er oft helfen.

Buchstabe: 

Orthopäde

Wer glaubt dass Kinder erst zum Orthopäden müssen wenn sie X-Beine haben oder eingeschult werden (um dann festzustellen dass das Kind Plattfüße hat und Einlagen braucht), der irrt. Der Orthopäde kann Fehlstellungen (z.B. im Becken) meist besser erkennen als ein Kinderarzt, kontrolliert die motorische Entwicklung auf Auffälligkeiten (z.B. Wahrnehmungsstörung) und kann - bei spezieller Ausbildung - Blockaden beheben.

Buchstabe: 

Nase ist verstopft

Wenn die Nase richtig verstopft ist, kann man sie mit ein wenig isotonischer Kochsalzlösung durchspülen: Eine kleine Spritze mit der Lösung füllen und dann damit die Nase durchspülen. Es gibt in Drogerien auch extra Kochsalz-Nasenspray für Babys.

Buchstabe: 

Nase läuft

Schnupfen ist ein echtes Problem für Babys: Sie können nicht gut durch den Mund atmen. Das zeigt sich besonders beim trinken an der Brust bzw. aus der Flasche. Wenn Babys Schnupfen haben dann hilft es oft, etwas Muttermilch in die Nase zu träufeln. Alternativ kann man auch eine Kochsalzlösung (isotonische) nehmen.

Buchstabe: 

Langeweile

Schon Babys können Langeweile haben, sie wollen beschäftigt werden. Wenn Du einmal ratlos bist warum Dein ausgeschlafenes, sattes und frisch gewickeltes Baby quengelt, dann beschäftige oder unterhalte es. Tanze mit ihm durch das Zimmer, zeige ihm die Bilder an der Wand und erzähle etwas dazu, gehe mit ihm draußen spazieren wo es Blätter rascheln hört, Tiere sieht usw.

Wenn Dein Baby den Kopf zur Seite dreht hat es genug. Warte kurz ob sein Interesse noch einmal aufflackert und es noch einmal schaut und beende sonst die Spielzeit.

Buchstabe: 

Laktose-Unverträglichkeit

Hierbei handelt es sich um eine Unverträglichkeit von Milchzucker aus der Kuhmilch. Das Enzym Laktase ist nicht ausreichend vorhanden um den Milchzucker in Galaktose und Glukose zu spalten. Es handelt sich hierbei nicht um eine Allergie gegen Milcheiweiß (diese wird durch einen Hauttest festgestellt).

Symptome einer Laktoseunverträglichkeit sind z.B. Durchfall, Erbrechen, Verstopfung, Blähungen, Unruhe, anhaltendes Weinen, Gewichtsverlust, ...

Die Unverträglichkeit muss nicht von Beginn an vorhanden sein.

Buchstabe: 

Krank

Krank sein ist für Babys genauso doof wie für Eltern. Wenn das Baby krank ist bringt das viel Unruhe in die Familie. Gehe immer rechtzeitig mit Deinem Baby zum Arzt. Denke daran dass Praxen meist Mittwoch nachmittags geschlossen sind und auch nach 18 Uhr und am Wochenende die Versorgung von Babys oft nur über "Erwachsenenärzte" gewährleistet ist oder das Krankenhaus ist zuständig.

Buchstabe: 

Koliken

Siehe Bauchweh

Buchstabe: 

Klammern

Siehe Angst

Buchstabe: 

Kinderkrankheiten

In einen Babyhaushalt gehört unbedingt ein Buch über Kinderkrankheiten. Wenn Du noch keines hast dann solltest Du Dir schnellstens eines besorgen denn Kinder werden bevorzugt am Wochenende krank wenn der Kinderarzt geschlossen hat. Ich empfehle aus eigener Erfahrung das Buch "Kinderkrankheiten" von Dr.

Buchstabe: 

Inhalieren

Wenn Babys einen Infekt der Atemwege haben wird oft eine Inhalation verordnet. Frage in der Apotheke nach einer speziellen Inhalationsmaske für Babys. Viele Babys haben Angst vor der Maske, dann reicht es notfalls, diese einfach in die Nähe des Gesichtes zu halten und den Nebel einatmen zu lassen. Etwas Ablenkung bei der Inhalation bietet vielleicht eine CD mit Baby-Musik oder Kinderliedern.

Buchstabe: 

Husten

Husten beim Baby sollte immer vom Arzt untersucht werden. Schnell wird aus einem Husten eine Bronchitis oder gar eine Lungenentzündung.

Buchstabe: 

Hunger

Du wirst ein hungriges Baby kaum beruhigen können ohne ihm etwas zu essen zu geben! Tee, Wasser, eine Massage, eine Fahrt im Auto - nichts kann ein hungriges Baby trösten. Achte einmal darauf wie sich das Schreien Deines Babys bei Hunger anhört - es unterscheidet sich deutlich von anderen Schrei-Ursachen. Merke Dir wie Dein Kind bei Hunger klingt, dann weißt Du in Zukunft sofort was es meint.

Buchstabe: 

Hund

Hund und Baby - kann das gut gehen? Natürlich! Aber ebenso wie bei Katzen sollten auch Hunde nicht mit ins Babybett gelangen.

Buchstabe: 

Seiten

Google-Werbung