Sie sind hier

Startseite
Schwangerschaftstagebuch – Der ganz persönliche Wegbegleiter

Viele Frauen möchten ihre Schwangerschaft nicht nur im Moment genießen, sondern auch so viel wie möglich davon festhalten und Erinnerungen für später schaffen. Dazu gibt es verschiedene Hilfen: Neben Fotos des wachsenden Bauches eignet sich besonders ein eigenes Schwangerschaftstagebuch.

Viele Frauen möchten ihre Schwangerschaft nicht nur im Moment genießen, sondern auch so viel wie möglich davon festhalten und Erinnerungen für später schaffen. Dazu gibt es verschiedene Hilfen: Neben Fotos des wachsenden Bauches eignet sich besonders ein eigenes Schwangerschaftstagebuch.

Ein Schwangerschaftstagebuch kann auf viele unterschiedliche Weisen geführt und kreativ umgesetzt werden. Nicht immer halten werdende Mütter ihre Gedanken während der Schwangerschaft für sich selbst fest. Einige Frauen richten sich in der Ansprache, z.B. beim ersten Ultraschall, direkt an das Ungeborene, um das Tagebuch später an das Kind weiterzugeben. So zeigen sie, wie innig die Verbindung schon ab dem Beginn der Schwangerschaft war. Auch der Vater und eventuelle Geschwister können in die Gestaltung des Tagebuches integriert werden und von ihren eigenen Erfahrungen erzählen. Außerdem können die Notizen schon während der Schwangerschaft genutzt werden, um sich mit anderen werdenden Müttern über Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Erleben der Schwangerschaft auszutauschen.

 

Worüber können Sie im Tagebuch schreiben?

Am hilfreichsten ist es, mit dem Tagebuch so früh wie möglich zu beginnen, weil gerade zu Beginn der Schwangerschaft sehr viele Veränderungen im Körper spürbar sind. Es ist nicht so wichtig, jeden Tag einen neuen Eintrag zu verfassen, sondern eher, besondere Ereignisse festzuhalten. Schreiben Sie Gefühle und mögliche Ängste auf, um auf diese Weise Stress abzubauen. Sehr beliebte Themen in Schwangerschaftstagebüchern sind auch die vielen außergewöhnlichen Essgewohnheiten, über die sich nach der Geburt leicht schmunzeln lässt.

 

In der optischen Gestaltung des Tagebuchs sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Egal, ob ein richtiges Buch mit Ledereinband, ein großes Buch mit viel Platz für die Bilder oder ein Onlinetagebuch. Das Buch soll vor allem Spaß machen und je nach Wunsch auch nach der Geburt fortgesetzt werden.

 

Weitere hilfreiche Tipps rund um das Thema lesen Sie auf Babyharmonie.de

Google-Werbung